Witze

  • Ein Rechtsanwalt sass im Flugzeug einer Blondine gegenüber, langweilte sich und fragte, ob sie ein lustiges Spiel mit ihm machen wolle. Aber sie war müde und wollte schlafen. Der Rechtsanwalt gab nicht auf und erklärte, das Spiel sei nicht nur lustig, sondern auch leicht: "Ich stelle eine Frage und wenn Sie die Antwort nicht wissen, zahlen Sie mir 5 Euro und umgekehrt." Die Blondine lehnte ab und stellte den Sitz zum Schlaf zurück. Der Rechts-anwalt blieb hartnäckig und schlug vor: "O.K., wenn Sie die Antwort nicht wissen, zahlen Sie 5 Euro, aber wenn ich die Antwort nicht weiss, zahle ich Ihnen 500 Euro!" Jetzt stimmte die Blondine zu und der Rechtsanwalt stellte die erste Frage: "Wie gross ist die Entfernung von der Erde zum Mond?" Die Blondine griff in die Tasche und reichte wortlos 5 Euro hinüber. "Danke", sagte der Rechtsanwalt, "jetzt sind Sie dran." Sie fragte ihn: "Was geht den Berg mit 3 Beinen hinauf und kommt mit 4 Beinen herunter?" Der Rechtsanwalt war verwirrt, steckte seinen Laptopanschluss ins Bordtelefon, schickte E-Mails an seine Mitarbeiter, fragte bei der Staatsbibliothek und bei allen Suchmaschinen im Internet, aber vergebens, keine Antwort. Nach 1 Stunde gab er auf, weckte die Blondine und gab ihr 500 Euro. "Danke", sagte sie und wollte weiter schlafen. Der frustrierte Rechtsanwalt aber hakte nach und fragte: "Also gut, was ist die Antwort?" Wortlos griff die Blondine in die Tasche und gab ihm 5 Euro!
  • Hansli fragt seine Lehrerin: "Kann man für etwas bestraft werden, das man nicht gemacht hat?" Die Lehrerin: "Bestimmt nicht!" Hansli: "Ich habe die Hausaufgaben nicht gemacht"
  • Was ist der Unterschied zwischen Gott und einem Lehrer? Gott weiss Alles – der Lehrer weiss Alles besser.
  • Ein Deutscher, Österreicher und ein Schweizer kommen zu einer Alphütte. Da drin steht ein Geissbock und stinkt fürchterlich: Sie machen eine Wette, wer es am längsten aushält. Nach fünf Minuten geht der Österreicher, die beiden andern harren weiter aus. Nach 10 Minuten wird es auch dem Deutschen zu bunt und er geht. – Der Schweizer ist nun alleine mit dem Geissbock. Nach 20 Minuten steht der Geissbock auf und geht.
  • Fritz (Lehrer) fragt seine Freundin: „Willst du mich heiraten?“ – Sie: „Ja“ – Er: „Ganzer Satz bitte!“ – Sie: „Fritz, Komma, jetzt nicht mehr!“
  • Wer immer arbeitet wie ein Pferd, fleissig ist wie eine Biene, abends müde ist wie ein Hund ... der sollte zum Tierarzt gehen - vielleicht ist er ein Kamel!
  • Die Mäusefamilie ist auf der Flucht vor einem Kater. Im Moment der grössten Not macht der Mäusevater: "Wau, Wau". Der Kater dreht sofort ab, die Mäuse atmen auf. Da sagt der Mäusevater stolz zu seinen Kindern: "Jetzt habt ihr erlebt, wie wichtig Fremdsprachen sind." 
  • Als die Tiere in Noahs Arche gingen, stockte plötzlich der Zug. Da sagte der Frosch zur Giraffe: "Guck mal, was da los ist!" Die Giraffe reckte den langen Hals und sagte dann seufzend: "Das kann lange dauern. Die Tausendfüssler ziehen sich die Hausschuhe an!" 
  • Ein Gerücht geht im Wald um: Der Bär habe ein Buch, in dem verzeichnet steht, wer sterben wird. Das Reh grübelt und grübelt darüber nach, hält es nicht mehr aus und geht dann mutig zum Bär."Bär", sagt es, "stimmt das? Hast du ein solches Buch?“ Der Bär nickt. "Bär, stehe ich da auch drin?“ Der Bär schlägt im Buch nach und nickt erneut: "Ja, Reh, hier stehst du.“ Das Reh tut einen tiefen Seufzer, zittert, fällt um und ist tot. Der Dachs denkt lange darüber nach. Dann möchte auch er Klarheit. Er geht zum Bär und fragt ihn: "Bär, stehe ich auch in deinem Buch?“ Der Bär blättert in dem Buch und sagt dann: "Ja, Dachs, hier stehst du.“ Der Dachs geht in seinen Bau und ward nicht mehr gesehen. Der Spatz hüpft hin und her und fliegt zum Schluss zum Bär: "Bär, stehe ich in deinem Buch?“ Der Bär blättert wieder und sagt dann: "Ja, Spatz, hier stehst du.“ Der Spatz fragt: "Bär, kannst du mich rausstreichen?“ Der Bär: "Ja, na klar, kein Problem."  
  • Ein Maurer, Schreiner und Elektriker diskutieren, welcher ihrer Jobs der Älteste sei: Der Maurer sagt, die Pyramiden wurden schon durch uns gebaut. Der Schreiner meint gelassen, wir haben bereits die Arche Noah erstellt.
    Der Elektriker lächelt und sagt: Als Gott sagte: „Es werde Licht!“ – waren schon alle Leitungen verlegt.
  • Eine Frau starb und kam in den Himmel, wo Petrus bereits auf sie wartete: "Bist du immer schön brav gewesen?", wollte Petrus wissen. "Ja, bestimmt", meinte die Frau. "Und treu warst du auch immer?", fragte Petrus weiter. "Ja" beteuerte die Frau. Gut,dann suchen wir ein Paar Flügel für Dich. Als die Frau mit Flügeln versehen war fragte sie Petrus: "Bin ich jetzt ein Engel?" - "Nein, eine blöde Gans!"
  • Zwei Frösche fallen in einen Rahmtopf. Der Pessimist sagt: Ach wir armen Fröschen, versank und starb. Der Optimisst strampelte um sein Leben - aus dem Rahm wurde Butter und er war wieder befreit.
  • Fragt eine Frau ihren Mann: "Du, wenn ich denn mal gestorben bin, suchst Du Dir dann eine andere Frau" - "Aber mein Schatz, deshalb musst Du doch nicht sterben."
  • Treffen sich 2 Schnecken. Fragt die eine die Andere: „Warum hast du so ein blaues Auge?“ – „“Weist Du, ich war im Wald joggen, und plötzlich schoss ein Pilz aus dem Boden“
  • Ein Mann in einem Altersheim nimmt beim Nachtessen all seinen Mut zusammen und fragt seine Tischnachbarin: „Willst Du mich heiraten?“ Sie spontan: „Ja, gerne!“ Als er im Bett liegt, überlegt er sich, ob sie ja oder nein gesagt hat. Am anderen Morgen beim Frühstück fragt er die Dame  vorsichtig, ob sie seinen Heiratsantrag mit ja oder nein geantwortet habe. Daraufhin meinte sie: „Gut, dass Du fragst, ich wusste nicht mehr wem ich das Eheversprechen gab.
  • Ein 98 Jahre alter Mann macht seine jährliche ärztliche Untersuchung.
    Der Arzt fragt, wie er sich fühle: "Ich habe mich nie besser gefühlt. Meine Freundin ist 18 Jahre alt, schwanger und wartet auf mein Kind.
    Nicht schlecht.... gell Herr Doktor?" - fragte der Alte.
    Der Arzt dachte nach und sagte: "Lassen Sie mich Ihnen eine Geschichte erzählen:
    Ich kenne einen Jäger, der nie eine Jagdmöglichkeit verpasst hat. Aber eines Tages befestigte er aus Versehen den Regenschirm statt das Gewehr auf dem Rucksack.
    Als er im Wald war, stand plötzlich ein Bär vor ihm. Er nahm den Regenschirm vom Rucksack, zielte auf den Bären und 'PÄNG!!!' Der Bär ging zu Boden und war tot....
    "Ha,ha, ha .... Das ist nicht möglich", lachte der Alte. "Es muss ein anderer Jäger geschossen haben!" - "Genau.", antwortete der Arzt. 
  • Eine Giraffe und ein Häschen unterhalten sich. Sagt die Giraffe: "Häschen, wenn du wüsstest, wie schön das ist, einen langen Hals zu haben.
    Das ist soooooo toll! Jedes leckere Blatt, das ich esse wandert langsam meinen langen Hals hinunter und ich geniesse diese Köstlichkeit sooooo lange." Auch beim Trinken, genau das Gleiche!
    Das Häschen schaut die Giraffe an und sagt ohne Regungen: "Hast Du schon mal gekotzt?"
  • Der Papst kommt in eine kleine Stadt zu Besuch. Da er ein paar Postkarten für seine Liebsten geschrieben hat, möchte er sie zur Post bringen. Er fragte einen kleinen Jungen, wo hier die Post zu finden sei. Nachdem der Junge ihm den Weg beschrieben hatte, bedankte sich der Papst und sagte zu dem Jungen. "Wenn du heute Abend in die Kirche kommst, erkläre ich in der Predigt den Weg in den Himmel. "Ich glaube nicht, dass ich kommen werde", antwortete der Junge. "Sie kennen ja nicht mal den Weg zur Post!"
  • Warum Chur und Rom die Katholiken an der Basis in der Schweiz nicht ernst nehmen, will die Frau von mir wissen.
    Ich weiss auch nicht warum, aber eine tolle Kinderantwort aus dem Religionsunterricht kommt mir in den Sinn.
    Da fragt die Religionslehrerin: Wo wohnt der Papst? Vreni gibt zur Antwort: “Der Papst wohnt im Vakuum!”
  • Ein Ehepaar, jeder von Ihnen ist 60 Jahre alt, trifft bei einem Spaziergang einen Zauberer. Dieser gewährt jedem der beiden einen Wunsch. Der Mann äußerst den Wunsch, eine 30 Jahre jüngere Frau haben zu wollen. "Kein Problem", sagt der Zauberer. Hokuspokus, Rauch steigt auf und der Mann ist 90 Jahre alt.
  • Ein Jäger, ein Fischer und ein Politiker sind unterwegs ins Jenseits. Nach einer Weile kommen sie zu einem Sumpf, den sie durchwaten müssen: den Sumpf der Lüge. Je mehr jemand auf Erden gelogen hat, umso tiefer sinkt er ein. Der Waidmann, der in seinem Leben grosses Jägerlatein verzapft hat, ist im Nu bis zur Brust versunken. Als er sich umdreht, sieht er den Fischer, der bis zu den Knöcheln im Morast steckt. Verwundert meint er: “Du hast doch am Stammtisch aus einem Stichling einen Walfisch gemacht?” “Pst! Pst!” macht darauf der Fischer, “Ich stehe auf dem Politiker!”
  • Ein 80-Jähriger geht zum Arzt und will 1/4 Viagra. Der Arzt ist sehr erstaunt und sagt, es gebe nur ganze Pillen, wozu er denn nur 1/4-Pillen wolle. - Der Patient: Er habe nach dem Pissen immer nasse Schuhe.
  • Ein paar Klassenkameraden wollen in regelmässigen Abständen eine Zusammenkunft zu organisieren. Mit 70 beschliessen sie ins Restaurant Rössli zu gehen, weil es dort eine hübsche Serviertochter hat, mit 80 treffen sie sich im Rest. Rössli, weil es dort eine gute Küche hat. Als sie mit 90 wieder zusammenkommen wollen, diskutieren sie lange über mögliche Restaurants. Da sagt auf einmal einer: "Kommt wir gehen doch ins Rest. Rössli, da waren wir noch nie!"
  • Was tust du, wenn vor dir ein Feuerwehrwagen fährt, links neben dir ein Flugzeug und rechts eine Kutsche? Du trinkst weniger Alkohol und steigst aus dem Kinderkarussell aus!
  • Ein Einbrecher steigt nachts in ein Haus ein und beginnt, durch die Räume zu schleichen. Plötzlich eine Stimme: “Jesus und ich beobachten dich!” Der Einbrecher zuckt zusammen und geht einen Raum weiter, um nach dem Ursprung der Stimme zu suchen. Da ertönt sie wieder: “Jesus und ich beobachten dich!” Wieder geht der Einbrecher einen Raum weiter. Dort sieht er einen Papagei auf einer Stange sitzen, der ihn ankrächzt: “Jesus und ich beobachten dich!” “Na!”, meint der Einbrecher, “du bist ja ein ganz lustiger Vogel. Wie heisst du denn?” “Ich heisse Matthäus!” “Matthäus ist aber ein ziemlich eigenartiger Name für einen Papagei!” “Jesus ist ja auch ein eigenartiger Name für einen ausgewachsenen scharfen Rottweiler …”
  • Ein stolzer Vater ruft seiner Frau zu deren Missfallen oft "Mutter von Sechs". Eines Abends auf einer Party brüllt er quer durch den Raum: "Mutter von Sechs, wir gehen!" - Verärgert gibt sie ihm zur Antwort: "Ja, wir kommen, Vater von Vieren!"
  • Ein Minister, ein Priester und ein Rabbi machen einen gemeinsamen Ausflug.
    Weil es ein sehr heisser Sommertag ist freuen sie sich, als sie plötzlich an einen einsam gelegenen Waldsee kommen. 
    Nachdem sie sich vergewissert haben, dass niemand da ist der sie sehen könnte, ziehen sie sich splitternackt aus und nehmen ein erfrischendes Bad.
    Plötzlich kommt ihnen eine Gruppe Frauen entgegen. Da ihnen keine Zeit bleibt um die Kleider anzuziehen, bedecken der Minister und der Priester ihr Geschlechtsteil mit den Händen, der Rabbi jedoch bedeckt sein Gesicht. Die Frauen sind von dem Anblick geschockt und rennen davon. Danach fragen der Minister und der Priester den Rabbi, warum er sein Gesicht und nicht sein Geschlechtsteil bedeckt hat. Der Rabbi antwortet: "Ich weiss nicht genau, wie es bei euch ist, aber in meiner Gemeinde erkennt man mich an meinem Gesicht!"
  • Der liebe Gott war mit dem Essen nicht mehr zufrieden. Er schaute hinüber zur Hölle und sah, dass die feinsten Esswaren zubereitet wurden. Er rief Petrus zu sich und sagte ihm: "Jetzt gibt es schon wieder Bratwurst und Pommes Frites - kannst Du nicht mal was Besseres für uns kochen?" - Petrus antwortete: "Weisst Du lieber Gott, für uns beide lohnt es sich nicht!"
  • Es trifft einer einen Pfarrer und fragt ihn:
    Hat Gott mich als Mensch oder als Tier erschaffen? Natürlich hat er sie als einen Menschen geschaffen! Warum fragen sie?
    Nun, jeden Morgen jage ich wie ein Hund zum Bahnhof, hänge wie ein Affe im Gedränge im Zug und komme mir wie ein Ochse vor, wenn ich bei der Arbeit wie ein Esel schufte und das Kantinenessen wie ein Wolf verschlinge. Endlich, abends wieder zu Hause, fragt meine Frau: Hast du wieder Überstunden gemacht, du Rindvieh?
  • Zwei Jüdinnen kommen in den Himmel und unterhalten sich mit Maria. Es muss doch herrlich sein, einen so berühmten Sohn zu haben! "
    Ach na ja", seufzt Maria, "wir wollten ja immer, dass er Doktor wird."
  • Ober: "Wie fanden Sie das Filetsteak, mein Herr?" - Gast: "Ganz zufällig, als ich das Gemüse bei Seite schob."
  • Er: "Schatz, ich mache dich zur glücklichsten Frau der ganzen Welt!" Sie: "Ich werde dich vermissen."
  • Zwei Bären sitzen im Herbst in ihrer Höhle und gucken zu, wie das Laub von den Bäumen fällt. Da sagt der eine Bär: «Irgendwann lasse ich den Winterschlaf ausfallen und gucke mir den Typen an, der im Frühling die Blätter wieder anklebt!»
  • Zwei Ameisen unterhalten sich: "Leider können wir uns bald vor dem Schlafen gehen keine Geschichten mehr vorlesen." – "Aber warum denn?" – "Das Glühwürmchen hat schon wieder seine Preise erhöht!"
  • Kommt der Mann am Abend müde von der Arbeit nach Hause. Die Frau: "Du Schatz schau, das Tischbein ist kaputt, kannst du das bitte richten?"
    "Steht auf meiner Stirn etwa Schreiner?" Am nächsten Abend: "Du Schatz schau die Glühbirne ist auch kaputt, kannst du sie bitte auswechseln?"
    "Steht auf meiner Stirn etwa Elektriker?" Ein Tag später: "Du Schatz schau, nun tropft der Wasserhahn auch noch, kannst du den bitte abdichten?"
    "Steht auf meiner Stirn etwa Installateur?" Als der Mann am nächsten Abend nach Hause kommt ist alles repariert.
    Er fragt die Frau wie es kommt, dass Alles gerichtet ist. Sie: "Ich hab den Nachbarn gefragt und er hat es repariert." "Und hat er irgendwas verlangt?"
    "Er hat gesagt, entweder ich back ihm einen Kuchen oder ich schlaf mit ihm." "Und welchen Kuchen hast du gebacken?" „Steht auf meiner Stirn etwa Dr. Oetker?...
  • Ein kleiner Mann sitzt in der Kneipe und will ein Bier trinken. Plötzlich kommt ein Riese in die Kneipe, nimmt dem Mann sein Bier weg und trinkt es mit einem Zug aus. Der kleine Mann beginnt bitterlich zu weinen. Darauf der Riese: „Was bist du denn für ein Weichei?“ Darauf der kleine Mann: „Weisst du eigentlich, was mir heute alles passiert ist? Heute Morgen habe ich meine Arbeit verloren. Danach ist mir meine Frau weggelaufen. Aus Verzweiflung wollte ich mich auf die Gleise legen, aber der Zug kam nicht. Dann wollte ich meinem Leben ein Ende setzen mit dem Strick, aber die Leiste in meinem Zimmer war zu hoch. Dann bin ich eben hier in die Kneipe gekommen, um von meinem letzten Geld mir ein Bier zu kaufen und habe es mit Gift gemischt. Nun kommst Du rein und trinkst alles auf einmal weg!
  • Sagt ein Arzt zu seinem Patienten: "Ich habe zwei Nachrichten für Sie. Die Erste ist: Sie haben eine extrem gefährliche Krankheit, die man nur 24 Stunden überlebt!" Patient: "Oh mein Gott! Und was ist dann die Zweite?" Arzt: "Ich versuchte Sie gestern anzurufen..!."
  • Ein Mann kommt nachts nach Hause und macht einen lauten Lärm. Dir Frau wacht auf und fragt ihn, was er denn für einen Lärm mache. Er sagt: "Die Schuhe sind umgefallen."
    Sie: "Das macht doch nicht so einen Krach." Er: "Ich stand noch drin.“
  • Was passiert, wenn eine Blondine nach Österreich auswandert? In beiden Ländern steigt der IQ!
  • Was ist der Unterschied zwischen Deutschland und Österreich ist? - Über Deutschland lacht die Sonne und über Österreich die ganze Welt! 
  • Was ist der Unterschied zwischen einem Telefon und einem Politiker? - Das Telefon darf man aufhängen, wenn man sich verwählt hat.
  • Angela Merkel kommt in den Himmel und wird von Petrus begrüßt. Sie blickt sich um und sieht eine riesige Zahl von Uhren. Merkel fragt Petrus, was das bedeuten soll. "Nun, jede Regierung der Welt hat eine Uhr. Wenn die Regierung eine Fehlentscheidung trifft, rücken die Zeiger ein Stück weiter." Merkel schaut noch einmal in die Runde und fragt dann: "Und wo ist die deutsche Uhr?" "Tja", meint Petrus, "die hängt in der Küche als Ventilator!"
  • Ein betrunkener Obdachloser wankt durch die Stadt und durchsucht die Mülltonnen nach etwas Essbarem. In einem Container liegt ein Spiegel. Als er dort hineinsieht, erschreckt er sich zu Tode und ruft sofort die Polizei. Den ankommenden Beamten teilt er mit: "In dem Container liegt jemand!" Der Polizist beugt sich in den Container und sagt zu seinem Kollegen: "Mensch Paule, ich werde verrückt, es ist einer von uns!" 
  • Sagt einer zu einem Anderen: "Du, dieses Jahr ist Weihnachten an einem Freitag." Sagt der andere: "Hoffentlich nicht an einem 13."
  • Häschen geht im Wald spazieren, da trifft es auf ein Tier und fragt: „Wer bist Du denn?“ Das Tier antwortet: „Ich bin ein Maultier, Meine Mutter war ein Pferd, mein Vater ein Esel“. Häschen geht weiter und trifft ein anderes Tier. „Wer bist denn Du?“ „Ich bin ein Wolfshund, mein Vater war ein Wolf und meine Mutter ein Hund.“ Häschen hoppelt weiter und trifft ein drittes Tier. „Wer bist denn Du?“ Ich bin ein Ameisenbär.“ – "Nein, nein, das kannst Du mir nicht angeben."
  • Als ein Fallschirmspringen in die Tiefe saust und den Schirm nicht aufbringt, kommt ihm einer mit rasender Geschwindigkeit von unten entgegen. „He verstehst Du was von Fallschirmspringen?“ – der andere: „He, verstehst Du was von Gasexplosionen?“
  • Bill Gate stirbt und kommt vor den lieben Gott. Gott sagt, weil er auf Erden so viel Gutes getan habe könne er wählen, ob er in den Himmel oder in die Hölle wolle. Petrus zeigt im beide Bereich. Nach langem hin- und her entscheidet sich Bill Gates für den Himmel. Nach ein paar Tagen verlangt er ein Gespräch mit Gott und sagt ihm, dass es hier schrecklich sei. Es ist nichts los, schlechtes Essen, fast keine Menschen. Als er vor ein paar Tagen den Himmel gezeigt habe, hatte er viel fröhlicher ausgesehen. - "Ja, lieber Bill, das war die Demo - Version!"

 

Mundartwitze

  • Seit ds einte Arschbäggli zum andere: I ha di so gärn, chum mir hürote! Git ds andere zur Antwort: Das brengts nüd, mir gönd eh bi jedem Schissdräck usenand!
  • Ä Ma mit starkem Sunnebrand chunnt zum Arzt. "I gib ihne für d'Nacht Viagra." "Jä hilft das?" -   
    "Nei, aber s’lüpft wenigschtens d'Decki über dä Oberschänkel!
  • Chef zom Arbeiter: Der schaffet langsam - dänket langsam - beweget eui langsam - chöit er ou öppis schnell? Jo, i werde schnell müed!
  • Weisch de Unterschied vo dä Bico-Matratze und ein Chnolleblätterpilz? - S'git keine, sind beidi für en tüüfe gsunde schloof!

 

Kinderweisheiten

  • „Wenn Babies noch ganz klein sind, haben die Mamis sie im Bauch. Da können sie nicht geklaut werden.“
  • „Was werden eigentlich aus Männern im Himmel, wenn die Engel alle Frauen sind?“ „Mein Papa ist Wassermann und meine Mutter ist Wasserwaage.“
  • „Wenn man ein Kind haben will, muß man entweder Sex machen oder heiraten.“
  • „Heiraten ist gar nicht so schlimm. Ein bißchen Sex, aber sonst geht es.“
  • „Wenn ein Mann und eine Frau sich verlieben, dann lügen sie sich zuerst ein bißchen an, damit sie sich füreinander interessieren.“
  • „Schwanger werden ist einfach; dafür nimmt die Mama so einen Papierstreifen und pinkelt drauf.“
  • „Das ist alles. Wenn eine Frau ein Baby bekommt, wird sie Gebärmutter.“
  • „Mein kleiner Bruder ist schon abgestillt, jetzt muß er noch abgeflascht werden.“
  • „Wenn eine Frau zuviel Männersamen abbekommt, wachsen ihr kleine Bärte.“
  • „Mama und Papa brauchen keine Eltern mehr, deshalb werden die dann Großeltern.“
  • „Bleibt das Wasser auch über Nacht im Meer, oder lassen sie es abends ab?“
  • „Kühe dürfen nicht schnell laufen, damit sie ihre Milch nicht verschütten.“
  • „Regenwürmer können nicht beißen, weil sie vorne und hinten nur Schwanz haben.“
  • „Meine Mama kauft nur Eier vom freilaufenden Bauern.“ - „Im Frühling legen die Hühner Eier und die Bauern Kartoffeln.“
  • „Ich brauche keinen Hustensaft, ich kann auch ohne husten.“
  • „Wenn man kranke Kühe ißt, kriegt man ISDN.“
  • „Die Fischstäbchen sind schon lange tot. Die können nicht mehr schwimmen.“
  • „Wenn ich Limo trinke, habe ich danach immer Mund-Pupse.“
  • „Für Kartoffelsalat muß man die Kartoffel erst nackt machen.“
  • „Mama schimpft immer, daß der Haushalt eine Syphilisarbeit ist.“
  • „Ich bin zwar nicht getauft, dafür aber geimpft.“
  • „Mama cremt ihren Bauch immer mit Öl ein, damit unser Baby später keine Streifen bekommt.“ „Meine Mama hat ein Baby im Bauch. Aber ich weiß nicht, wie sie das hinuntergeschluckt hat.“

 

Kindersprüche

  • „Wenn man pupst, gähnt der Po.“
  • „Mädchen können ihr Pipi nicht im Stehen machen, weil sie nichts zum festhalten haben.“
  • „Meine Mama ist echt schön, man sieht immer noch, daß sie mal jung war.“
  • „Zum Federvieh gehören alle Lebewesen mit Federn: Hühner, Gänse, Enten, Vögel und Indianer.“
  • „Man soll bei offenem Fenster schlafen, weil atmen so gesund ist.“
  • „Mit Müttern schimpft man nicht, die sind nämlich nützlich.“
  • „Wenn wir den Papa nicht hätten, müßten wir alle Essensreste wegschmeißen.“
  • „Die Kölner wohnen in Köln und die Hamburger bei McDonalds“
  • „Wenn zwei Verliebte sich zum ersten Mal küssen, kippen sie gleich um und stehen mindestens eine Stunde lang nicht mehr auf.“
  • „Bei der Liebe wird man von einem Pfeil getroffen. Alles, was danach kommt, sollte aber nicht mehr weh tun!.“
  • „Wenn ein Mann Kinder hat, hat er auch die Frau am Hals.“
  • „Am besten gewöhnt sich ein Baby an seine Eltern, wenn sich Mutter und Vater beim Stillen abwechseln.“
  • „Von Papa habe ich mich abgesohnt, der schimpft immer mit mir.“
  • „Meine Oma hat noch Dinosaurier gekannt.“
  • „Omas geben keine Milch mehr.“
  • „Oma ist der kostbarste Teil der Familie. Die hat schon Altertumswert.“
  • „Oma ist so dick, weil sie so voller Liebe steckt.“
  • „Wenn Oma Zahnschmerzen hat, legt sie sie einfach ins Glas.“
  • „Ich habe keine Oma mehr. Die haben sie schon auf den Friedhof gepflanzt.“
  • „Ich hätte gern noch ein Brüderchen, aber Mama nimmt immer Tampons.“
  • „Als mein Dreirad kaputt war, hat mein Opa es opariert.“
  • „Man soll nicht töten, denn sonst tötet auch mal jemand zurück.“
  • „Auf dem Mond können keine Menschen leben, bei Halbmond hätten die gar nicht genug Platz!“
  • „Je älter ein Mensch wird, desto teurer werden seine Zähne.“
  • „Die Polizei hat auch Hubschrauber, falls im Himmel mal was passiert.“
  • „Mein Opa spielt in der Blaskapelle eine echte Trombose.“

 

Kurzgeschichten

Das Leben sollte mit dem Tod beginnen - und nicht andersherum!

Stell dir mal vor.... Zuerst gehst du ins Altersheim und wirst dann rausgeschmissen, wenn du zu jung wirst. Spielst danach ein paar Jahre Golf bei fetter Rente, kriegst eine goldene Uhr und fängst gaaaanz langsam an zu arbeiten. Nachdem du damit durch bist, geht's auf die Uni. Du hast inzwischen genug Erfahrung, um das Studentenleben in Saus und Braus zu geniessen, nimmst Drogen, hast nix als Frauen/Männer im Kopf und säufst dir die Hucke zu. Wenn du davon richtig stumpf geworden bist, wird es Zeit für die Schule. In der Schule wirst du von Jahr zu Jahr blöder, bis du schließlich auch hier rausfliegst. Danach spielst du ein paar Jahre im Sandkasten, dümpelst neun Monate in einer Gebärmutter und beendest dein Leben als.... ORGASMUS.

 

Die Weisheit des Tages: - Das Pferde und das Schwein

  • Ein Bauer kaufte sich ein Pferd. Nach einem Monat wurde das Pferd krank. Der Bauer holte einen Tierarzt. Der untersucht das Tier und meint: „Das Pferd hat einen gefährlichen Virus. Gib ihm die Medizin hier drei Tage lang. Wenn das Tier es bis dahin nicht geschafft hat, müssen wir es einschläfern.
  • Dieses Gespräch hat die Sau des Bauern mitgehört, die im gleichen Stall wohnt. Nach dem ersten Tag ist das Pferd immer noch krank. Die Sau kommt zu ihm und sagt: „Mein Freund, bemühe dich, steh auf!“
  • Am zweiten Tag das gleiche Bild, die Sau versucht das kranke Pferd zu überzeugen „Komm, steh auf, sonst mußt du sterben!“
  • Am dritten Tag erhält das Pferd wieder die Medizin, doch kein Erfolg ist in Sicht.
  • Der Tierarzt zum Bauer: „Wir haben keine Wahl, das Pferd muss eingeschläfert werden, sonst infizieren sich noch andere Tiere.“
  • Die Sau, die wieder alles gehört hat, rennt zum Pferd und schreit: „Komm doch, steh' auf, der Tierarzt ist da, jetzt oder nie!!“ Plötzlich steht das Pferd auf und rennt aus dem Stall.
  • Der Bauer ist ausser sich vor Freude: „Was für ein Wunder! Das müssen wir feiern! Laßt uns die Sau schlachten und heute ein Grillfest veranstalten!“
  • Die Moral: Mische dich nie in Sachen ein, die dich nichts angehen.